SV Grün-Weiß Emsdorf

Wo Emsdorf sich im Tal erhebt...

SV Emsdorf

Wo Emsdorf sich im Tal erhebt...

17. Spieltag

Emsdorf II
0:3
Kirchhain II

Tore:

0:1 Alexander Redich (50.)
0:2 Julian Hartwich (80.)
0:3 Fabian Heiner (88.)

Spielbericht:

„In der ersten Halbzeit lag das Chancenplus eher auf unserer Seite“, vermeldete Emsdorfs Sprecher Lukas Feußner. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Kirchhainer in Führung. Die Platzherren durften sich anschließend bei ihrem Torhüter Julian Kessler bedanken, dass die Partie nicht schon früher entschieden war. Die Gäste waren allerdings in den letzten zehn Minuten noch zweimal erfolgreich, wobei der Sieg der Kirchhainer nach Ansicht von Lukas Feußner vielleicht um ein Tor zu hoch ausfiel, da auch die Gastgeber durchaus ihre Möglichkeiten hatten.
Quelle: Oberhessische Presse

15. Spieltag

Rauschenberg
7:1
Emsdorf II

Tore:

1:0 Süleyman Cengiz (4.)
2:0 Bastian Feußner (22.)
3:1 Daniel Koch (43.)
4:1 Süleyman Cengiz (50.)
5:1 Nick Fries (50.)
6:1 Nick Fries (70.)
7:1 Bastian Feußner (89.)

2:1 Anton Zitlau (35.)

Spielbericht:

„Die Mannschaft hat sich stabilisiert“, stellte Rauschenbergs Sprecher Horst Siegert angesichts der Leistungssteigerung in den letzten Wochen fest. Allerdings sei die Emsdorfer „Zweite“ nicht das Maß der Dinge gewesen. Anton Zitlau und Clemens Rhein habe man relativ gut ausgeschaltet.
Quelle: Oberhessische Presse

16. Spieltag

Hatzbach II
3:1
Emsdorf II

Tore:

1:0 Hendrik Schmidt (7.)
2:0 Kai Ritter (31.)
3:1 Kai Ritter (86.)

2:1 Maximilian Volland (83., FEM)

Spielbericht:

Die Heimelf ging früh in Führung und war anschließend auch bis zur Pause leicht feldüberlegen. In der zweiten Hälfte verlief die Partie überwiegend ausgeglichen. Als die Gäste in der 83. Minute per Elfmeter verkürzten, wurde es noch einmal spannend. Doch Geburtstagskind Kai Ritter machte mit seinem zweiten Tor alles klar.
Quelle: Oberhessische Presse

14. Spieltag

Emsdorf II
2:2
Kleinseelheim

Tore:

1:1 Maximilian Volland (29., FEM)
2:1 Andreas Schnell (83.)

0:1 Christian Müller (16.)
2:2 Brian Davis (90.)

Spielbericht:

„Unsere Mannschaft hat sich für ihre starke Leistung leider nicht belohnt“, meinte Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst. In der Schlussminute gelang Kleinseelheims Spielertrainer Brian Davis noch der Ausgleich.
Quelle: Oberhessische Presse

13. Spieltag

Bürgeln
1:3
Emsdorf II

Tore:

1:3 Jannis Baumert (80.)

0:1 Anton Zitlau (30.)
0:2 Anton Zitlau (42.)
0:3 Maximilian Volland (60.)

Karten & Sonstiges:

Tore Dennis Lepper (75.)

Spielbericht:

„Außer Abdu Koroma waren alle da. Unserem Spiel hat die Struktur gefehlt. „Wir wissen auch nicht, woran das liegt“, rätselte Bürgelns Sprecher Holger Leichthammer. Der Schiedsrichter habe zu dem katastrophalen Spiel auch seinen Teil beigetragen.
Quelle: Oberhessische Presse

12. Spieltag

Emsdorf II
3:1
Neustadt II

Tore:

1:0 Clemens Rhein (21.)
2:0 Michael Müglich (30.)
3:0 Anton Zitlau (80.)

3:1 Maximilian Scharfenberg (89.)

Karten & Sonstiges:

Tore Maximilian Scharfenberg (90.+2)

Spielbericht:

Ein völlig verdienter Sieg der Emsdorfer, der nach Ansicht ihres Sprechers Rainer Jüngst ein bis zwei Tore zu niedrig ausfiel. Gästetorhüter Lucas Mannigel verhinderte eine noch höhere Niederlage.
Quelle: Oberhessische Presse

11. Spieltag

Erfurtshausen
1:1
Emsdorf II

Tore:

1:1 Johannes Reinheimer (75.)

0:1 Ramon Lauer (25.)

Spielbericht:

„Not gegen Elend. Ein Spiel auf unterstem Niveau“, ließ Erfurtshausens Sprecher Eckhardt Schraub an den Leistungen beider Mannschaften kein gutes Haar. „Schrecklich für die Zuschauer.“
Quelle: Oberhessische Presse

10. Spieltag

Emsdorf II
1:1
Erksdorf II

Tore:

1:0 Turgay Yildiz (22.)

1:1 Alessio Sanzone (51.)

Spielbericht:

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte führten die Gastgeber zur Pause mit 1:0. Sechs Minuten später glichen die Gäste aus Erksdorf aus. „Im zweiten Durchgang hat uns unser Torhüter Dominik Simmer das Unentschieden gerettet", vermeldete Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst. Die Erksdorfer besaßen im Halbzeit zwei die besseren Torchancen. Die klarste hatte allerdings Emsdorfs Maximilian Volland auf dem Fuß.
Quelle: Oberhessische Presse

9. Spieltag

Langenstein
1:1
Emsdorf II

Tore:

1:0 Jannik Fink (11.)

1:1 Hendrik Kläs (60.)

Spielbericht:

Langenstein begann gut, ging früh und Führung und vergab kurz darauf das 2:0. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel, das nun ausgeglichen verlief. Nach der Pause waren die Emsdorfer zunächst spielbestimmend und glichen aus. Die Heimelf gewann die Hoheit zurück, konnte aber froh sein, dass ein gefährlicher Konter nicht zum Gästesieg führte.
Quelle: Oberhessische Presse

8. Spieltag

Emsdorf II
2:1
Niederwald

Tore:

1:0 Max Volland (45.)
2:0 Sinan Görgülü (47.)

2:1 Florian Rusch (70.)

Karten & Sonstiges:

Tore Vincent Zorn (53.)

Spielbericht:

Die überlegenen Emsdorfer wurden immer wieder gefährlich, wenn Anton Zitlau am Ball war. Er war es auch, der Max Volland vor dem 1:0 in Szene setzte (45.) – zum viel zitierten psychologisch günstigen Zeitpunkt. Der schien es diesmal tatsächlich gewesen zu sein, den unmittelbar nach der Pause legte Sinan Görgülü nach einem Alleingang nach (47.). Er verpasste zwar mit einem verschossenen Elfmeter (53.) und einem Pfostenschuss (88.) die endgültige Entscheidung, doch zu mehr als dem Anschlusstreffer sollte es für Niederwald im Duell zweier zuvor siegloser Mannschaften nicht mehr reichen.
Quelle: Oberhessische Presse

7. Spieltag

Niederklein
5:1
Emsdorf II

Tore:

1:1 Björn Gross (29.)
2:1 Stefan Schlitt (43., FEM)
3:1 Björn Groos (47.)
4:1 Björn Groos (50.)
5:1 Jody Pierri (60.)

0:1 Clemens Rhein (7.)

Spielbericht:

Die Gastgeber verschliefen erneut die Anfangsphase und fanden erst nach 20 Minuten ins Spiel. Mit dem 3:1 bekamen die Kombinierten die Partie in den Griff und verzeichneten eine gute Phase, während die Emsdorfer, die eine gute erste Hälfte gespielt hatten, abbauten. Nach dem 5:1 agierte die Heimelf nicht mehr so konzentriert, sodass es zu keinem weiteren Torerfolg mehr kam.
Quelle: Oberhessische Presse

6. Spieltag

Emsdorf II
2:2
Betziesdorf

Tore:

1:0 Dominic Wind (5.)
2:1 Maik Mantler (59.)

1:1 Arben Jusufi (22.)
2:2 Arton Brahimi (70.)

Spielbericht:

„Das Unentschieden war völlig verdient für uns“, resümierte Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst. Die Gastgeber hatten ihren Gegner, der in der 30. Minute mit seiner ersten Torchance zum Ausgleich kam, im ersten Durchgang sehr gut im Griff. Nach dem Wechsel musste die Heimmannschaft verletzungsbedingt zwei Mal auswechseln, die Punkteteilung, wie eingangs erwähnt, gerecht.
Quelle: Oberhessische Presse

5. Spieltag

Amöneburg
5:0
Emsdorf II

Tore:

1:0 Günay Özbay (19.)
2:0 Tugay Kildan (46.)
3:0 Günay Özbay (48.)
4:0 Tristan Walther (70.)
5:0 Tristan Walther (80.)

Spielbericht:

Die „Berger“ waren völlig überlegen und ließen noch viele Chancen aus. Die einzige Möglichkeit der Gäste vereitelte Torhüter Bilal Katucu. „Wir haben drei Punkte, sonst gibt es zu diesem Spiel nicht viel zu sagen“, meinte Amöneburgs Sprecher Volker Schlosser.
Quelle: Oberhessische Presse

4. Spieltag

Intertürk
8:1
Emsdorf II

Tore:

1:0 Bülent Kücük (12.)
2:0 Kemal Ali Unga (15.)
3:0 Kirill Kadilskij (20.)
4:0 Ugur Korucu (30.)
5:1 Murat Sasmaz (70.)
6:1 Ugur Korucu (84.)
7:1 Cihard Kayar (85.)
8:1 Kemal Ali Unga (90.)

4:1 Fabian Paul (38.)

Karten & Sonstiges:

Tore Dominik Simmer (75.)

Spielbericht:

Nach 20 Minuten war mit der 3:0-Führung für Intertürk bereits eine Vorentscheidung gefallen. „Danach konnten wir das Spiel locker angehen, es war für uns mehr wie ein Trainingsspiel berichtete Heimsprecher Ugur-Hakan Tezgider.
Quelle: Oberhessische Presse

3. Spieltag

Emsdorf II
1:3
Ernsthausen

Tore:

1:1 Hendrik Kläs (67.)

0:1 Sebastian Paulus (26.)
1:2 Tobias Zindel (70.)
1:3 Christian Hooß (81., FEM)

Spielbericht:

„Obwohl Ernsthausen mehr Ballbesitz hatte, lagen die klareren Chancen auf unserer Seite“, berichtete Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst nach der aus seiner Sicht unglücklichen Niederlage. Nachdem Maximilian Volland eine gute Gelegenheit nicht nutzen konnte, fiel laut Rainer Jüngst „wie aus dem Nichts“ das 0:1. Nach dem Ausgleich waren die Emsdorfer am Drücker. „Mit einem „Tor des Monats“, einem Volleyschuss nach einer Ecke, brachte Tobias Zindel die Gäste erneut in Führung. Ein aus Warte von Rainer Jüngst „sehr umstrittener Foulelfmeter“ führte zum 1:3-Endstand.
Quelle: Oberhessische Presse

17. Spieltag

SV Emsdorf II

0:3

TSV Kirchhain II

Tore:

0:1 Alexander Redich (50.)
0:2 Julian Hartwich (80.)
0:3 Fabian Heiner (88.)

Spielbericht:

„In der ersten Halbzeit lag das Chancenplus eher auf unserer Seite“, vermeldete Emsdorfs Sprecher Lukas Feußner. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Kirchhainer in Führung. Die Platzherren durften sich anschließend bei ihrem Torhüter Julian Kessler bedanken, dass die Partie nicht schon früher entschieden war. Die Gäste waren allerdings in den letzten zehn Minuten noch zweimal erfolgreich, wobei der Sieg der Kirchhainer nach Ansicht von Lukas Feußner vielleicht um ein Tor zu hoch ausfiel, da auch die Gastgeber durchaus ihre Möglichkeiten hatten.
Quelle: Oberhessische Presse

15. Spieltag

TSV Rauschenberg

7:1

SV Emsdorf II

Tore:

1:0 Süleyman Cengiz (4.)
2:0 Bastian Feußner (22.)
3:1 Daniel Koch (43.)
4:1 Süleyman Cengiz (50.)
5:1 Nick Fries (50.)
6:1 Nick Fries (70.)
7:1 Bastian Feußner (89.)

2:1 Anton Zitlau (35.)

Spielbericht:

„Die Mannschaft hat sich stabilisiert“, stellte Rauschenbergs Sprecher Horst Siegert angesichts der Leistungssteigerung in den letzten Wochen fest. Allerdings sei die Emsdorfer „Zweite“ nicht das Maß der Dinge gewesen. Anton Zitlau und Clemens Rhein habe man relativ gut ausgeschaltet.
Quelle: Oberhessische Presse

16. Spieltag

SSV Hatzbach II

3:1

SV Emsdorf II

Tore:

1:0 Hendrik Schmidt (7.)
2:0 Kai Ritter (31.)
3:1 Kai Ritter (86.)

2:1 Maximilian Volland (83., FEM)

Spielbericht:

Die Heimelf ging früh in Führung und war anschließend auch bis zur Pause leicht feldüberlegen. In der zweiten Hälfte verlief die Partie überwiegend ausgeglichen. Als die Gäste in der 83. Minute per Elfmeter verkürzten, wurde es noch einmal spannend. Doch Geburtstagskind Kai Ritter machte mit seinem zweiten Tor alles klar.
Quelle: Oberhessische Presse

14. Spieltag

SV Emsdorf II

2:2

RSV Kleinseelheim

Tore:

1:1 Maximilian Volland (29., FEM)
2:1 Andreas Schnell (83.)

0:1 Christian Müller (16.)
2:2 Brian Davis (90.)

Spielbericht:

„Unsere Mannschaft hat sich für ihre starke Leistung leider nicht belohnt“, meinte Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst. In der Schlussminute gelang Kleinseelheims Spielertrainer Brian Davis noch der Ausgleich.
Quelle: Oberhessische Presse

13. Spieltag

FV Bürgeln

1:3

SV Emsdorf II

Tore:

1:3 Jannis Baumert (80.)

0:1 Anton Zitlau (30.)
0:2 Anton Zitlau (42.)
0:3 Maximilian Volland (60.)

Karten & Sonstiges:

Tore Dennis Lepper (75.)

Spielbericht:

„Außer Abdu Koroma waren alle da. Unserem Spiel hat die Struktur gefehlt. „Wir wissen auch nicht, woran das liegt“, rätselte Bürgelns Sprecher Holger Leichthammer. Der Schiedsrichter habe zu dem katastrophalen Spiel auch seinen Teil beigetragen.
Quelle: Oberhessische Presse

12. Spieltag

SV Emsdorf II

3:1

VfL Neustadt II

Tore:

1:0 Clemens Rhein (21.)
2:0 Michael Müglich (30.)
3:0 Anton Zitlau (80.)

3:1 Maximilian Scharfenberg (89.)

Karten & Sonstiges:

Tore Maximilian Scharfenberg (90.+2)

Spielbericht:

Ein völlig verdienter Sieg der Emsdorfer, der nach Ansicht ihres Sprechers Rainer Jüngst ein bis zwei Tore zu niedrig ausfiel. Gästetorhüter Lucas Mannigel verhinderte eine noch höhere Niederlage.
Quelle: Oberhessische Presse

11. Spieltag

SV Erfurtshausen

1:1

SV Emsdorf II

Tore:

1:1 Johannes Reinheimer (75.)

0:1 Ramon Lauer (25.)

Spielbericht:

„Not gegen Elend. Ein Spiel auf unterstem Niveau“, ließ Erfurtshausens Sprecher Eckhardt Schraub an den Leistungen beider Mannschaften kein gutes Haar. „Schrecklich für die Zuschauer.“
Quelle: Oberhessische Presse

10. Spieltag

SV Emsdorf II

1:1

TSV Erksdorf II

Tore:

1:0 Turgay Yildiz (22.)

1:1 Alessio Sanzone (51.)

Spielbericht:

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte führten die Gastgeber zur Pause mit 1:0. Sechs Minuten später glichen die Gäste aus Erksdorf aus. „Im zweiten Durchgang hat uns unser Torhüter Dominik Simmer das Unentschieden gerettet", vermeldete Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst. Die Erksdorfer besaßen im Halbzeit zwei die besseren Torchancen. Die klarste hatte allerdings Emsdorfs Maximilian Volland auf dem Fuß.
Quelle: Oberhessische Presse

9. Spieltag

SV Langenstein

1:1

SV Emsdorf II

Tore:

1:0 Jannik Fink (11.)

1:1 Hendrik Kläs (60.)

Spielbericht:

Langenstein begann gut, ging früh und Führung und vergab kurz darauf das 2:0. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel, das nun ausgeglichen verlief. Nach der Pause waren die Emsdorfer zunächst spielbestimmend und glichen aus. Die Heimelf gewann die Hoheit zurück, konnte aber froh sein, dass ein gefährlicher Konter nicht zum Gästesieg führte.
Quelle: Oberhessische Presse

8. Spieltag

SV Emsdorf II

2:1

VfR Niederwald

Tore:

1:0 Max Volland (45.)
2:0 Sinan Görgülü (47.)

2:1 Florian Rusch (70.)

Karten & Sonstiges:

Tore Vincent Zorn (53.)

Spielbericht:

Die überlegenen Emsdorfer wurden immer wieder gefährlich, wenn Anton Zitlau am Ball war. Er war es auch, der Max Volland vor dem 1:0 in Szene setzte (45.) – zum viel zitierten psychologisch günstigen Zeitpunkt. Der schien es diesmal tatsächlich gewesen zu sein, den unmittelbar nach der Pause legte Sinan Görgülü nach einem Alleingang nach (47.). Er verpasste zwar mit einem verschossenen Elfmeter (53.) und einem Pfostenschuss (88.) die endgültige Entscheidung, doch zu mehr als dem Anschlusstreffer sollte es für Niederwald im Duell zweier zuvor siegloser Mannschaften nicht mehr reichen.
Quelle: Oberhessische Presse

7. Spieltag

SG Niederklein/Schweinsberg

5:1

SV Emsdorf II

Tore:

1:1 Björn Gross (29.)
2:1 Stefan Schlitt (43., FEM)
3:1 Björn Groos (47.)
4:1 Björn Groos (50.)
5:1 Jody Pierri (60.)

0:1 Clemens Rhein (7.)

Spielbericht:

Die Gastgeber verschliefen erneut die Anfangsphase und fanden erst nach 20 Minuten ins Spiel. Mit dem 3:1 bekamen die Kombinierten die Partie in den Griff und verzeichneten eine gute Phase, während die Emsdorfer, die eine gute erste Hälfte gespielt hatten, abbauten. Nach dem 5:1 agierte die Heimelf nicht mehr so konzentriert, sodass es zu keinem weiteren Torerfolg mehr kam.
Quelle: Oberhessische Presse

6. Spieltag

SV Emsdorf II

2:2

Germ. Betziesdorf

Tore:

1:0 Dominic Wind (5.)
2:1 Maik Mantler (59.)

1:1 Arben Jusufi (22.)
2:2 Arton Brahimi (70.)

Spielbericht:

„Das Unentschieden war völlig verdient für uns“, resümierte Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst. Die Gastgeber hatten ihren Gegner, der in der 30. Minute mit seiner ersten Torchance zum Ausgleich kam, im ersten Durchgang sehr gut im Griff. Nach dem Wechsel musste die Heimmannschaft verletzungsbedingt zwei Mal auswechseln, die Punkteteilung, wie eingangs erwähnt, gerecht.
Quelle: Oberhessische Presse

5. Spieltag

TSV Amöneburg

5:0

SV Emsdorf II

Tore:

1:0 Günay Özbay (19.)
2:0 Tugay Kildan (46.)
3:0 Günay Özbay (48.)
4:0 Tristan Walther (70.)
5:0 Tristan Walther (80.)

Spielbericht:

Die „Berger“ waren völlig überlegen und ließen noch viele Chancen aus. Die einzige Möglichkeit der Gäste vereitelte Torhüter Bilal Katucu. „Wir haben drei Punkte, sonst gibt es zu diesem Spiel nicht viel zu sagen“, meinte Amöneburgs Sprecher Volker Schlosser.
Quelle: Oberhessische Presse

4. Spieltag

FC Intertürk Neustadt

8:1

SV Emsdorf II

Tore:

1:0 Bülent Kücük (12.)
2:0 Kemal Ali Unga (15.)
3:0 Kirill Kadilskij (20.)
4:0 Ugur Korucu (30.)
5:1 Murat Sasmaz (70.)
6:1 Ugur Korucu (84.)
7:1 Cihard Kayar (85.)
8:1 Kemal Ali Unga (90.)

4:1 Fabian Paul (38.)

Karten & Sonstiges:

Tore Dominik Simmer (75.)

Spielbericht:

Nach 20 Minuten war mit der 3:0-Führung für Intertürk bereits eine Vorentscheidung gefallen. „Danach konnten wir das Spiel locker angehen, es war für uns mehr wie ein Trainingsspiel berichtete Heimsprecher Ugur-Hakan Tezgider.
Quelle: Oberhessische Presse

3. Spieltag

SV Emsdorf II

1:3

TSV Ernsthausen

Tore:

1:1 Hendrik Kläs (67.)

0:1 Sebastian Paulus (26.)
1:2 Tobias Zindel (70.)
1:3 Christian Hooß (81., FEM)

Spielbericht:

„Obwohl Ernsthausen mehr Ballbesitz hatte, lagen die klareren Chancen auf unserer Seite“, berichtete Emsdorfs Sprecher Rainer Jüngst nach der aus seiner Sicht unglücklichen Niederlage. Nachdem Maximilian Volland eine gute Gelegenheit nicht nutzen konnte, fiel laut Rainer Jüngst „wie aus dem Nichts“ das 0:1. Nach dem Ausgleich waren die Emsdorfer am Drücker. „Mit einem „Tor des Monats“, einem Volleyschuss nach einer Ecke, brachte Tobias Zindel die Gäste erneut in Führung. Ein aus Warte von Rainer Jüngst „sehr umstrittener Foulelfmeter“ führte zum 1:3-Endstand.
Quelle: Oberhessische Presse