Nächstes Spiel 1. Mannschaft

FV Cölbe II - SV Emsdorf

Sonntag, 02.10.2016

13:00 Uhr

Sportplatz Cölbe II

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

SV Emsdorf II - Spielfrei

Termine diese Woche


Mit Teamgeist und Spielwitz in die neue Saison

Am 31.07.2016 ist es nun endlich wieder soweit. Die Saison startet und für die Spieler endet eine harte Vorbereitung.

Hinter uns liegt eine Saison, die wir auf dem 4. Tabellenplatz beendet haben. Durch eine Schwächephase mit 9 Spielen ohne Sieg konnte man den zweiten Rang, den man zur Winterpause noch inne hatte, leider nicht halten. Nun gilt es den Fokus auf die neue Runde zu legen. Hier möchte man in diesem, ähnlich wie im letzten Jahr, im oberen Drittel der Tabelle mitmischen. Es muss das Ziel eines jeden Fußballers sein, sich stetig weiter entwickeln zu wollen! Mit 5 heimischen A-Jugendspielern und zwei weiteren Neuzugängen, die seit einiger Zeit ebenfalls einen guten Bezug zu Emsdorf pflegen, gelang es die Mannschaft sowohl qualitativ als auch quantitativ breiter aufzustellen. Bitter traf es den SV Emsdorf am letzten Spieltag, als sich Clemens Rhein so schwer am Knie verletzte, dass er operiert werden musste und nun wohl für ca. 9 Monate pausieren muss. „Clemens, wir wünschen Dir auf diesem Weg nochmal gute Besserung und hoffen, dass Du schnellstmöglich wieder auf dem Platz stehen kannst!“ Der Verein hofft weiter auf die zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer bei Heim- und Auswärtsspielen, denn dies suchte in der Vergangenheit häufig seinesgleichen in der A-Liga. Unser erster Gegner ist die Borussia aus Momberg wo man nicht nur mit Klaus Umbeck auf einen alten Bekannten und Emsdorfkenner, sondern auch auf eine junge, erfolgshungrige Mannschaft trifft.

Auf einer erfolgreiche Saison #SVE#CR11#

Mehr...


Der SV Emsdorf gewinnt Kirchhainer Stadtmeisterschaft

Hatte vor einer Woche bei den Alten Herren noch der TSV Kirchhain triumphiert, so mussten sich die Senioren des TSV am Samstag mit Platz zwei begnügen. In einem torchancenarmen Finale brachten sowohl der TSV Kirchhain als auch der Gegner SV Emsdorf in der regulären Spielzeit keinen Treffer zustande.

Das Elfmeterschießen entschieden die Emsdorfer, deren Torhüter Patrick Weintraut zwei Schüsse abwehrte, mit 4:2 zu ihren Gunsten. Zwar war Kirchhains Rolf Schütze, der im Finale einen an ihm selbst verschuldeten Elfmeter neben das Tor gesetzt hatte, diesmal erfolgreich. Da aber ansonsten nur noch sein Mitspieler Andreas Heichler traf, war dies zu wenig. Der A-Ligist zeigte sich dagegen treffsicherer und traf viermal durch Mariusz Solecki, Jonas Kläs, Ramon Lauer und Sebastian Przybyszewski. „Wir hatten vom langen Warten müde Beine“, stellte Kirchhains Spielertrainer Tobias Sälzer fest, der mit seiner Ansicht nicht alleine dastand, den Austragungsmodus zu überdenken. Emsdorfs Fußball-Abteilungsleiter Hendrik Kläs, der sich schon gar nicht mehr an einen Stadtmeistertitel seiner Mannschaft erinnern konnte („Das ist schon lange her“) meinte, dass die Grün-Weißen ein starkes Turnier gespielt hätten und verwies auf die starke Abwehrleistung, die sich daran gezeigt habe, dass man kein Gegentor kassiert habe. Zudem brachte der Stadtmeistertitel der von der Interessengemeinschaft der Kirchhainer Fußballvereine initiierten und vom VfR Niederwald auf seinem gepflegten Rasenplatz ausgerichteten Stadtmeisterschaft noch 400 Euro des insgesamt 1 000 Euro umfassenden Preisgeldes ein. Auf dem Weg ins Finale hatten die Emsdorfer in der Zwischenrunde den SV Langenstein und den RSV Kleinseelheim jeweils mit 2:0 besiegt. Gegen Langenstein trafen Jonas Kläs und Mariusz Solecki, gegen Kleinseelheim Solecki und Michael Müglich. Der TSV Kirchhain hatte sich gegen den SV Großseelheim durch einen Treffer von Philipp Bromm mit 1:0 durchgesetzt und den Ausrichter VfR Niederwald deutlich mit 4:0 besiegt. Das Elfmeterschießen um Platz drei entschied der SV Langenstein mit 4:3 gegen den SV Großseelheim zu seinen Gunsten. Die beiden Schiedsrichter Dennis Henß (SSV Hatzbach) und Lutz Greif (FV Wehrda) hatten mit den fairen Begegnungen keinerlei Probleme.

Hinten von links: Fußball-Abteilungsleiter Hendrik Kläs, Felix Fischer, Ramon Lauer, Sebastian Przybyszewski, Semen Girin, Michael Müglich und Betreuer André Diehl Vorne von links Andreas Kaufmann, Martin Engelhardt, Mariusz Solecki, Patrick Weintraut, Daniel Neumann, Jonas Kläs und Max Volland

Quelle: Oberhessische Presse

Mehr...


SV Emsdorf setzt weiter auf junge Akteure

Der SV Emsdorf setzt auch in diesem Jahr seinen jugendlichen Weg weiter fort. Bereits im vergangen Jahr gelang es dem SV Emsdorf mit Jonas Kläs einen heimischen Fußballer zurück an seine alte Wirkungsstätte zu holen.

Jonas spielte in der JSG Emsdorf bevor er in der D-Jugend zum VFB Marburg wechselte und dort bis zur A-Jugend spielte. In dieser Zeit spielte er zusammen mit Hasan Naziyok (zuletzt VFB Marburg) und Martin Engelhardt (zuletzt SV Bauerbach). Gemeinsam stiegen sie auf in die A-Jugend Hessenliga. Die Freundschaft derer drei gab auch den Ausschlag, warum diese nun gemeinsam in Emsdorf auf Punktejagd gehen. (Ein entscheidender Punkt ist aber sicher auch das Abend- und Wochenendprogramm in Emsdorf :-)) Weiter stoßen 5 einheimische Emsdorfer zu den Senioren hinzu. Mit Ramon Lauer, Felix Fischer und Nico Fehrentz gelang es dem SVE drei Spieler zu binden, die in der Jugend von BG Marburg und Eintracht Stadtallendorf Erfahrung sammeln durften. David Kläs und Christoph Pfeiffer halten den Grün-Weißen schon von Beginn an die Treue und durchliefen alle Jugendmannschaften des SV Emsdorf. Der SV Emsdorf heißt alle Spieler herzlich willkommen und freut sich auf die A-Liga Saison 2016/2017.

Stehend von links: Hendrik Kläs (Spielausschuss), Ramon Lauer, Felix Fischer, David Kläs, Markus Kläs (Spielausschuss) Sitzend von links: Martin Engelhardt, Hasan Naziyok, Nico Fehrentz, Christoph Pfeiffer

Mehr...


Tabelle Kreisliga A

Pl Verein Sp Pkt
1 Emsdorf 10 24
2 Schröck II 9 20
3 Richtsberg 9 20

Mehr...



Tabelle Kreisliga A Res

Pl Verein Sp Pkt
8 Momberg II 8 12
9 Emsdorf II 9 11
10 Rauischholzhausen II 8 6

Mehr...


© SV Emsdorf 2015-2016